U 764


Daten:

Typ:VII C
Bauauftrag:15.08.1940
Bauwerft:Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven
Serie:U 763 - U 768
Baunummer:147
Kiellegung:01.02.1941
Stapellauf:13.03.1943
Indienststellung:06.05.1943
Indienststellungskommandant:OHans-Kurt von Bremen
Feldpostnummer:51834



Kommandanten:

06.05.1943 - 14.05.1945OHans-Kurt von Bremen



U-Flottillen:

06.05.1943 - 31.10.19438. U-Flottille (Danzig) - Ausbildungsboot
01.11.1943 - 30.09.19449. U-Flottille (Brest) - Frontboot
01.10.1944 - 08.05.194511. U-Flottille (Bergen) - Frontboot



Feindfahrten:

Anzahl Feindfahrten:8
Versenkte Schiffe:2
Versenkte Tonnage:1.723 BRT
Beschädigte Schiffe:1
Beschädigte Tonnage:453 BRT


Detailangaben der Feindfahrten:

1. Feindfahrt: 26.10.1943 - 11.12.1943
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
26.10.1943 aus Kiel ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik, östlich von Neufundland und westlich von Spanien
27.11.1943 - 21:30 Uhr die britische Wellington O des 172. RAF Squadron im Planquadrat CF 6511 abgeschossen (Treffer aber keinen Absturz beobachtet. Die Besatzung der Wellington wurde von U 238 gerettet)
28.11.1943 - 00:16 Uhr unbekannten Zerstörer aus dem Geleitzug MKS-31 im Planquadrat CF 6257 versenkt (nicht bestätigt)
11.12.1943 in Brest eingelaufen

2. Feindfahrt: 17.01.1944 - 15.03.1944
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
17.01.1944 aus Brest ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik, westlich von Irland
15.03.1944 in Brest eingelaufen

Testfahrt für Tieftauchversuch: 26.04.1944 - 28.04.1944
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
26.04.1944 aus Brest ausgelaufen
28.04.1944 in Brest eingelaufen

3. Feindfahrt: 18.05.1944 - 28.05.1944
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
18.05.1944 aus Brest ausgelaufen
Operationsgebiet: Kanaleingang, nördlich von Quessant
28.05.1944 in Brest eingelaufen

4. Feindfahrt: 06.06.1944 - 23.06.1944
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
06.06.1944 aus Brest ausgelaufen
Operationsgebiet: Biskaya und Englischer Kanal
15.06.1944 - 19:07 Uhr britischen Dampfer "Blackwood" mit 1.085 BRT aus dem Geleitzug EG-4 im Planquadrat BF 3513 versenkt
23.06.1944 in Brest eingelaufen

5. Feindfahrt/Überführungsfahrt: 06.08.1944 - 19.09.1944
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
06.08.1944 aus Brest ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik, Englischer Kanal
20.08.1944 - 17:08 Uhr britischen Dampfer "Coral" mit 638 BRT aus dem Geleitzug ETC-72 im Planquadrat BF 3199 versenkt
25.08.1944 - 07:05 Uhr amerikanisches Landungsfahrzeug "LCT 1047" mit 453 BRT im Planquadrat BF 3617 beschädigt
19.09.1944 in Bergen eingelaufen

6. Feindfahrt: 26.12.1944 - 04.02.1945
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
26.12.1944 aus Bergen ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik, westlich von England
04.02.1945 in Bergen eingelaufen

7. Feindfahrt: 15.03.1945 - 23.03.1945
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
15.03.1945 aus Bergen ausgelaufen
18.03.1945 in Bergen eingelaufen
19.03.1945 aus Bergen ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik
23.03.1945 in Bergen eingelaufen

8. Feindfahrt: 26.04.1945 - 14.05.1945
Unter Oberleutnant zur See Hans-Kurt von Bremen
26.04.1945 aus Bergen ausgelaufen
Operationsgebiet: Nordatlantik, Gewässer um England
14.05.1945 in Loch Eriboll zur Kapitulation eingelaufen



Schicksal:

Datum:03.01.1946
Letzter Kommandant:OHans-Kurt von Bremen
Ort:Im Nordatlantik südwestlich von Irland
Position:56°06'N-09°00'W
Planquadarat:AM 5229
Versenkt durch:Im Rahmen der Operation "Deadlight" durch Artilleriefeuer der "Orp Piorun" von den Briten versenkt
Tote:-
Überlebende:-


Detailangaben:

14.05.1945 in Loch Eriboll zur Kapitulation eingelaufen
15.05.1945 aus Loch Eriboll ausgelaufen
15.05.1945 in Loch Alsh eingelaufen
16.05.1945 aus Loch Alsh ausgelaufen
17.05.1945 in Lisahally eingelaufen
02.01.1946 aus Lisahally ausgelaufen
02.01.1946 in Moville eingelaufen
02.01.1946 aus Moville ausgelaufen
02.01.1946 von der "Orp Krakowiak" auf Position geschleppt
03.01.1946 - 10:30 Uhr durch Artilleriefeuer der "Orp Piorun" versenkt




[ Hauptseite ] [ U-Boote ] [ Glossar ] [ Gästebuch ] [ Forum ] [ Info ] [ Kontakt ]

© 1999 - 2004 by Webmaster of "Deutsche U-Boote 1935 - 1945"
All Rights reserved