Typ - "Neger"


Bauwerften und beteiligte Firmen:

TVA Eckernförde


Datum:1944 (erste Einheit)
Gebaute Einheiten:ca. 200



Abmessungen:

Typverdrängung:
mit Bewaffnung:5.0 t
ohne Bewaffnung:2.7 t

Abmessungen:
Länge:7.650 m
Breite:0.53 m

Gewichte:
Gesamtgewicht:1.65 t



Maschinenangaben:


Motorenanlage:
E-Maschinen:AEG-AV 76 Eto

Höchstleistung:
aufgetaucht:12 PS

Höchstgeschwindigkeit:
aufgetaucht:3.2 - 4.2 Knoten

max. Fahrstrecke:
aufgetaucht:48 sm bei 4 kn

Batterieangaben:
Batterien:110V Batterie



Bewaffnung:


Torpedos:
Unter dem Rumpf:1 x 53.3 cm G7e Gefechts E-Torpedo mit halber Batterie



Besatzung:

Insgesamt:1 Mann



Detail:

Der Neger (Name stammt von seinem Entwickler Richard Mohr) war nichts anderes, als ein Doppeltorpedo. Der obere Torpedo diente als Träger, der untere wurde als Gefechtstorpedo abgefeuert. Der Trägertorpedo war so umgebaut, dass anstelle des Sprengkopfes ein Raum für den Fahrer geschaffen worden war. Der Neger zählt daher auch nicht zu den Kleinst-U-Booten sondern eher zu den Waffen und wird daher an dieser Stelle nur ergänzend erwähnt. Der Neger konnte nicht tauchen, er diente also lediglich zum Überwasserangriff.










[ Hauptseite ] [ Kleinst U-Boote ] [ Glossar ] [ Gästebuch ] [ Forum ] [ Info ] [ Kontakt ]

© 1999 - 2004 by Webmaster of "Deutsche U-Boote 1935 - 1945"
All Rights reserved